Di
23
Februar

Ballett Zürich

AUSVERKAUFT!

Künstlerische Leitung: Christian Spuck

Hugo-Eckener-Saal
19:30 Uhr

Restless
New Sleep/Choreographie: William Forsythe/Musik: Tom Willems
Aria/Choreographie: Douglas Lee/Musik: Michael Gordon, David Lang, Julia Wolfe
Skew-Whiff/Choreographie: Sol León/Paul Lightfoot/Musik: Gioachino Rossini
Dialogos/Choreographie: Filipe Portugal/Musik: Nik Bärtsch

Spannende Facetten zeitgenössischen Tanzes vereint dieser Abend mit Choreographien von William Forsythe, Sol León/Paul Lightfoot, Douglas Lee und Filipe Portugal. In William Frosythes 1987 für das San Francisco Ballet entstandenen Choreographie New Sleep geraten drei clowneske Figuren in den Bann einer Messlatte, einer Topfpflanze und einer Sammlung von Bowling-Kugeln. Aria, ein geheimnisvoll verschlungener Pas de deux von Douglas Lee, entstand 2012 in Stuttgart für die heute zum Ballett Zürich gehörenden Solisten Katja Wünsche und William Moore. Zur Musik der Ouvertüre von Rossinis Diebischer Elster schufen Sol León und Paul Lightfoot 1996 für das Nederlands Dans Theater ihre hochexplosive  Choreographie Skew-Whiff, die den vier beteiligten Solisten auch herausragende schauspielerische Fähigkeiten abverlangt. Filipe Portugal, gefeierter Solist des Balletts Zürich, ist in jüngster Zeit immer wieder auch als Choreograph erfolgreich. Jetzt hat er eine Uraufführung für das Ballett Zürich kreiert.

Das Ballett Zürich, die größte professionelle Ballettcompagnie der Schweiz, ist am Opernhaus Zürich beheimatet und bestreitet dort einen wesentlichen Bestandteil des Spielplans. Darüber hinaus wird es regelmäßig auch auf internationalen Gastspielen gefeiert.

© Bettina Stöß

EP: 58,- / 46,- / 32,- / 22,- €