Fr
17
November

Olga Grjasnowa liest aus "Gott ist nicht schüchtern"

Autorenlesung

Kiesel im k42
20:00 Uhr

Karten

Olga Grjasnowa erzählt in ihrem neuen Roman „Gott ist nicht schüchtern“ zwei Lebensgeschichten mit elementarer Wucht. Jene des jungen syrischen Arztes Hammoudi, der nach seinem Studium in Paris und der Aussicht auf eine glanzvolle Karriere nach Damaskus fährt, um die letzten Formalitäten zu erledigen. Noch weiß er nicht, dass er bald mit hundert Wildfremden auf einem winzigen Schlauchboot hocken und darauf hoffen wird, lebend über das Mittelmeer zu kommen. Und jene der Schauspielerin Amal, die nach der Teilnahme an Demonstrationen in der Hölle der Gefängnisse Assads gefoltert wird und schließlich über den Libanon nach Lesbos flieht. Sie wird ein Baby retten, das sie fortan ihr eigenes nennt.

Erschütternd, direkt und unvergesslich hat Olga Grjasnowa das Schicksal syrischer Flüchtlinge literarisch verarbeitet. „Hier kommt die Welt zu Ihnen, wie sie noch nie zu Ihnen gekommen ist“, schrieb Elmar Krekeler in „Die Welt“.

EP: 5 €

©René Fietzek