Sa
6
Mai

Orchestre National de Lyon

Cameron Carpenter, Orgel – Artist in Residence Bodenseefestival 2017 / Leonard Slatkin, Leitung

Hugo-Eckener-Saal
20:00 Uhr

Karten

César Franck: ''Le chasseur maudit'' (''Der wilde Jäger'') - Symphonische Dichtung g-Moll, FWV 44
Sergej Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43, in der Transkription für Orgel und Orchester von Cameron Carpenter
Hector Berlioz: Symphonie fantastique op. 14 (Episoden aus dem Leben eines Künstlers)

Pianisten und Organisten sind in aller Regel bei ihren Konzerten auf die Instrumente vor Ort angewiesen. Nicht so der in Pennsylvania geborene Organist Cameron Carpenter. Mehr als zehn Jahre dauerte die Fertigung seiner International Touring Organ, ein digitales, ein „extremes“ Instrument, mit dem er eine ebenso innige Beziehung pflegt, wie andere Künstler zu ihren „portablen“ Instrumenten auch. Carpenter liebt das Unkonventionelle, sowohl im Auftreten wie in seinen Interpretationen. Gerne arbeitet er auch mit Künstlern anderer Genres zusammen, er komponiert, transkribiert, ist offen für unterschiedlichste Stilrichtungen. Kurz: Er arbeitet in dem ständigen Bemühen, die Orgel aus ihrem Nischendasein herauszuholen. Und das mit Erfolg, seine Konzerte sind ausverkauft, auch an ein junges Publikum. Reges Publikumsinteresse genießt auch das Orchestre National de Lyon, das auf eine lange Tradition mit berühmten Dirigenten und Solisten zurückblickt und sich nicht zuletzt durch zahlreiche Uraufführungen zeitgenössischer Werke einen Namen gemacht hat. Aktuell steht Leonard Slatkin seit 2011 dem Ensemble vor, ein weltweit gefragter Dirigent, Autor, Komponist und Pädagoge, der in Friedrichshafen in den letzten Jahren mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Royal Philharmonic Orchestra zu Gast war.

EP: 68,-/53,-/38,-/28,- €

© Thomas Grube