Fr
2
Oktober

Dreitägiger Jazzworkshop

02.10. - 04.10.2015 in Friedrichshafen

Im Rahmen des 2. Jazz & More Festivals

Kulturhaus Caserne & Zeppelin Universität
13:00 Uhr

Karten

Im Rahmen des 2. Jazz & More Festivals wird unter Anleitung renommierter Jazzprofis ein Jazzworkshop für ambitionierte Amateure sowie semiprofessionelle Instrumentalisten/ Vokalisten angeboten.

Der Workshop bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, bestehende technische Fähigkeiten auf dem Instrument/im Gesang zu erweitern und grundlegende wie weiterführende Kenntnisse der Improvisation und des Zusammenspiels zu erarbeiten und zu vertiefen. Es werden Themen wie Timing, Groove, Interpretation und Präsentation behandelt. Der Unterricht findet in instrumentenspezifischen Klassen sowie in Ensembles statt.

Bestehende Bands erhalten hier die Möglichkeit, sich unter professioneller Anleitung weiter zu entwickeln. Zugleich bietet der Workshop den teilnehmenden Musikern die Gelegenheit, Gleichgesinnte kennenzulernen und die eigenen Netzwerke zu erweitern.

Zeiten:

Fr., 2. Oktober, 13:00 Uhr – 19:00 Uhr
Sa., 3. Oktober, 9:30 Uhr – 18:00 Uhr
So. 4. Oktober, 9:30 Uhr – 16:00 Uhr
16:00 Uhr: Abschlusskonzert mit Dozentenband und den Teilnehmerbands

Nach Ablauf der Festivalkonzertveranstaltungen im Casino gibt es am 2. und 3.10. ab 23:00 Uhr die Möglichkeit für Jamsessions im Restaurant Refugium.

Die Dozenten:

Gesang - Barbara Bürkle (Finalistin des Thelonius Monk Concours NY)
Trompete / Blechblasinstrumente – Joo Kraus (Echo Preisträger 2012)
Saxofon - Sandi Kuhn (Landesjazzpreisträger Baden-Württemberg 2013)
Gitarre – Christoph Neuhaus (Adrian Mears)
Klavier und Keyboard - Martin Meixner (Cassandra Steen)
Bass - Jens Loh (Richie Beirach, Thomas Siffling)
Schlagzeug – Axel Pape (Sebastian Sternal)

Teilnahmegebühr: 95 € /66,50 € ermäßigt

Kontakt/Anmeldung (bitte unbedingt Instrument angeben!): kulturbuero@friedrichshafen.de

Anmeldeschluss: 25.9.2015 / begrenzte Teilnehmerzahl

Weitere Informationen: Jens Loh / jensloh@gmx.de

Der Jazz Workshop findet in Zusammenarbeit mit der Zeppelin Universität statt.